Nicht eingeloggt.
Passwort vergessen?

VB Link-Kabel

VB Link-Kabel Bauanleitung
Basierend auf einem Guide von Alberto Covarrubias.
Mit Pinout und zusätzlichen technischen Infos von DogP.


Das Virtual Boy GameLink Kabel kam leider nie auf den Markt, ebenso blieb der Traum von Link-Duellen in Spielen wie Mario's Tennis unerfüllt. Letztendlich scheint keines der veröffentlichten Spiele einen versteckten Link-Modus zu enthalten, was aber keinen von 2-Spieler Duellen auf dem VB abhalten sollte. Schließlich unterstützt Public Domain Software wie DogPs "3D Battlesnake" das Link-Kabel, alles was man noch braucht sind also 2 Flash-Karten und ein Link-Kabel. Die folgende Anleitung erklärt, wie ihr euch ein Link-Kabel mit zwei modifizierten Nintendo AV-Kabeln selbst bauen könnt.


Benötigtes Material und Werkzeuge:

▪ 2 SNES oder N64 Audio-/Video-Kabel (bedenkt, dass diese hierfür zerstört werden müssen!). Für ein paar Euros findet ihr diese z.B. auf ebay, oder wenn es euch nichts ausmacht, euer SNES oder N64 über den RF Switch zu spielen... dann los.
▪ Einen Cutter oder ein Messer, für das Aufschneiden der Plastik- oder Gummiteile um die Stecker
▪ Optional ein Schmirgelpapier zum korrigieren einiger Teile, damit diese möglichst perfekt passen.
▪ Ein Cat5 Kabel zum Verbinden beider Stecker.
▪ Einen Lötkolben, um das Cat5 Kabel an die Pins der Stecker zu löten.
▪ Optional eine Heißklebepistole.


Basteln der Stecker:

1. Zuerst sollte ihr checken, ob der Stecker eures AV Kabels wenigstens 6 Pins hat, um sicherzugehen, dass genug für euren VB Stecker da sind; wenn nicht, könnt ihr fortfahren, aber denkt dran, dass ihr dann selbst Ersatzpins basteln müsst, entweder mit breiten, flachen Drähten oder kleinen Metall-Platten. Scart-Stecker haben 8 Pins, benutzt ihr also so einen braucht ihr keine extra Pins zu basteln, ansonsten müsste ihr eure Fantasie spielen lassen oder mehrere Stecker zerstören.

2. Entfernt das große Plastik-Teil in der Mitte, welches die inneren Komponenten des Steckers bedeckt. Benutzt einen Schraubendreher und/oder Gewalt, wobei letzteres die absolut letzte Lösung sein sollte, falls ihr aus diesem Teil später ein entsprechendes Teil für den Stecker eures Link-Kabels basteln wollt. Der Stecker des AV-Kabels ist der wichtigste Teil, seid hier also besonders vorsichtig, denn wenn ihr versehentlich den Stecker zerstört, ist das Vorhaben Link-Kabel gescheitert.



3. Ihr werdet feststellen, dass die Drähte aus dem Kabel direkt zu den Pins gehen, also besteht der nächste Schritt darin, die Pins aus dem Stecker zu entfernen. Seid dabei vorsichtig, denn die Pins sind wichtig und schwer zu ersetzen. Hierfür könnt ihr z.B. wieder den Schraubendreher, Lötkolben, oder ähnliches nehmen.

4. Nun folgt der wichtigste Schritt, denn wenn ihr hier nicht präzise arbeitet, ist alles für die Katz. Wir führen nun 2 Schnitte durch, um den 12 Pin- in einen 8 Pin-Stecker zu verwandeln. Schaut am besten von vorne auf den Stecker, dann guckt, wo die Pins hingehören und schneidet dann entsprechend der unteren Skizze das mittlere Stück heraus. Die beiden grün unterlegten Teile werden später zu unserem GameLink-Stecker zusammen gesetzt, der rote Teil muss entfernt werden, und die blauen Regionen symbolisieren eine gewisse Toleranz innerhalb der wir schneiden und später eventuell noch schmirgeln müssen. Das zweite Bild verdeutlicht diesen Prozess noch einmal.





5. Im nächsten Schritt habt ihr nun die zwei Hälften des Steckers in der Hand. Nun legt ihr beide zusammen und überprüft, ob diese in den GameLink-Port des VBs passen. Falls dies nicht der Fall ist, schmirgelt so lange immer wieder ein kleines Stück ab bis alles perfekt passt. Zuletzt beide Hälften zusammen kleben.

6. Schließlich steckt ihr die Pins in die Löcher und euer Stecker ist einsatzbereit. Ihr könntet ihn nun auch an ein PCB, nen Parallel Port oder was immer ihr wollt löten. Der Stecker sollte nun aussehen wie auf dem folgenden Bild.



7. Wiederholt die Schritte 1 bis 6 für den zweiten Stecker.



Verbinden der Stecker:

Nun, da wir beide Stecker für unser Link-Kabel gebaut haben, müssen diese mit einem Cat5-Kabel verbunden werden. Das untere Bild zeigt wie, in den Link-Port des Virtual Boys blickend, die Kabel an die Pins der Stecker gelötet werden müssen.



Markiert die Oberseite auf beiden Steckern, denn falls ihr einen Stecker falsch herum einsteckt, wird das Kabel nicht funktionieren. Habt ihr beide Pins verbunden, testet ihr, ob das Kabel seinen Dienst tut. Flasht ein Linkfähiges Spiel auf zwei Flash-Karten, verbindet zwei VBs und schaut, ob diese kommunizieren, bzw. ob ihr über das Kabel spielen könnt. Falls nicht, gibt es folgende Möglichkeiten:
▪ Überprüft eure Lötpunkte auf Kurzschlüsse untereinander
▪ Überprüft die Pins, diese könnten zu kurz oder eingebogen sein
▪ Wenn euer Kabel immer noch nicht funktioniert, haben eure Pins wahrscheinlich keinen Kontakt, also solltet ihr euren Stecker kürzer machen, indem ihr ein Stück abfeilt oder abschmirgelt.


Letzte Handgriffe (optional):

Zusätzlich kann man die Cover genauso wie die Stecker zurechtschneiden und kleben, damit diese wieder um die Stecker passen, was das Kabel sehr viel besser aussehen lässt. Um dies zu tun, legt die untere Hälfte des Covers auf den Tisch, und den Stecker mit dem angelöteten Kabel ins Cover. Wenn dies passt, füllt den gesamten Zwischenraum zwischen den Pins und den Kabeln mit der Heißklebepistole auf, um das ganze stabil zu machen. Denkt aber auch an die obere Hälfte, die später aufgesetzt wird, benutzt also genug Kleber, um das gesamte Cover auszufüllen.


Technische Informationen:

Die Bandbreite des Link-Kabels bei halber Geschwindigkeit beträgt ungefähr 50 KBit pro Sekunde. In einem Test wurden 100 KBytes (800 KBit) Daten Byte für Byte aus einer Variablen in eine andere in etwa 16 Sekunden gesendet. Ohne das Lesen und Schreiben von Variablen verstrich ungefähr die selbe Zeit, ebenso mit Umschalten von Master auf Remote für jeden Senden und Empfangen-Durchgang.
Ihr könnt den Link-Port auch mit voller Geschwindigkeit betreiben, was die Sache aber zeitabhängiger macht, da man zwar auf Daten auf Remote warten kann, aber nicht auf Master. Überträgt man als Master, läuft die Übertragung unabhängig ob die andere Seite bereit ist oder nicht. Volle Geschwindigkeit kann in Sonderfällen nützlich, falls man beispielsweise Daten mit bis zu 100 KBit pro Sekunde übertragen will.