Nicht eingeloggt.
Passwort vergessen?
| Nächste Messe

Famicon Space World (Shoshinkai) 1995

Großer Star der Shoshinkai 1995 (alias "Famicom Space World '95") im Makuhari Messe Center im November 1995 war das Nintendo 64, welches erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Der Virtual Boy ging dagegen zwar ziemlich unter, jedoch wurden so viele neue Spiele vorgestellt wie nie zuvor, ganze 20. Immerhin nahmen die drei anderen Konsolen, SNES, Game Boy und der Virtual Boy, den größten Teil des Messegeländes ein.

In seiner Rede am 24.11.95 kam der ehemalige Nintendo-Präsident Hiroshi Yamauchi gleich zu Beginn auf den mäßigen Erfolg des Virtual Boy zu sprechen und kündigte einen Neustart im Jahre 1996 an:

"Trotz des Fehlens einzigartiger Spiele dachten wir, er (der Virtual Boy) könnte sich gut verkaufen. Ich möchte an den Ausgangspunkt zurückkehren und Spieletitel finden, die die Verschiedenartigkeit, die Virtual Boy Spiele bieten können, herausstellen.. Ich möchte im Jahre 1996 von vorn anfangen."


Yamauchi-san sah Nintendo in der Pflicht, neue, einzigartige Software für den Virtual Boy zu entwickeln und merkte an, dass mehrere neue Titel für den Virtual Boy in Arbeit seien. Besonders hob er dabei "Bound High" von Japan System Supply hervor, welches "die einzigartigen Möglichkeiten, die der Virtual Boy für Spiele liefere" zeige. Weiter sagte er, er sei jedoch dort, um über das Nintendo 64 zu sprechen, und nicht den Virtual Boy.

Eine englischsprachige, kommentierte Übersetzung der kompletten Rede findet ihr hier.



In einem kleinen, weit weg vom Nintendo 64 gelegenen Ausstellungsbereich zeigte Nintendo etwas verschämt seine neuen Virtual Boy Titel. Dort konnten die wenigen, die sich abseits des gewaltigen Trubels um das N64 dorthin verirrten, Hand an Bound High und Dragon Hopper anlegen. Gunpei Yokoi war persönlich vor Ort, um diese zwei neuen Virtual Boy Titel den Messebesuchern zu präsentieren. Ein jeder Virtual Boy- und Yokoi-Fan dürfte sich beim Lesen dieser Zeilen eine Zeitmaschine wünschen. Auch VB Wario Land gab es am Stand von Nintendo zu sehen.

Bound High wurde ausserdem in der 'Symbolic Zone' ausgestellt, einem speziellen Bereich für herausragende Titel. Es war dort an ca. zehn Virtual Boys spielbar.

Eine ganze Reihe neuer Titel für den Virtual Boy wurde dafür von Dritthersteller gezeigt.
Virtual Bomberman von Hudson Soft, Virtual Bowling von Athena, "Virtual Mahjong" ("Virtual Double Yakuman") von VAP, Doraemon von Epoch, Faceball von BPS, SD Gundam Dimension War von Bandai, Shin Nihon Pro Wrestling von Tomy, Sora Tobu Henry von Human, Polygo Block (im Westen als 3-D Tetris veröffentlicht) von T&E Soft, Protious Zone von Coconuts, Virtual Gunman von Victor Entertainment, J-League 3-D Stage, Out of the Deathmount und Virtual Lab von J-Wing, Virtual Block von Bottom Up, Virtual Pro Baseball '96 von Kemco feierten ihr Debüt auf der Messe. Einige waren gar spielbar, so z.B. Polygo Block und Virtual Block.

Mit VB Wario Land, SD Gundam Dimension War, Virtual Bowling und Virtual Lab wurden letzlich nur 4, also etwa ein Fünftel der gezeigten Titel veröffentlicht.