Nicht eingeloggt.
Passwort vergessen?

Test

Einmal im Jahr zu Halloween öffnet sich die Pforte zwischen dem Land der Feen und der unseren. Alle Feen müssen jedoch bis um 23:00 Uhr zurück in Ihrer Feenheimat sein, ansonsten werden sie auf ewig von ihr verbannt. Zu den Feen zählen auch die 3 Jack Bros. Einem der Brüder gefällt es aber so gut auf der Erde dass er in dem ganzen Halloweenspaß die Zeit vergisst. Die gute Fee Pixie nimmt sich unserem Charakter an und zeigt ihm eine Abkürzung nach Hause. Auf diesem abenteuerlichen Weg gibt es natürlich auch ein paar Aufgaben zu meistern.

So trocken und einfach ist die Vorgeschichte dieses Games. Zu Anfang hat man die Auswahl eines Charakters der drei Jack Bros. Jeder fällt durch eigene Eigenschaften und eigene Waffen und Spezialattacken auf. Letztere kann man zu Anfang 3 mal benutzen, aber auch wieder auffrischen durch spezielle Items, dazu später mehr. Es gibt Jack Frost, welcher als Waffe einen Schneeball schmeißt und als Spezialattacke kann er den Gegner einfrieren. Herr Frost hat mittlere Beweglichkeit, schwache Attacke, aber dafür ein sehr gutes Dauerfeuer. Jack Lantern kann mit Feuerbällen schießen, seine Spezialattacke zieht jedem Gegner auf dem Screen einen Teil der Energie ab. Er hat mittlere Beweglichkeit, mittlere Attacke und gutes Dauerfeuerverhalten. Jack Skelton (Jap. Version: Jack Ripper) hat ein Messer zu seiner Verteidigung, mit seiner Spezialattacke tötet er jeden Gegner auf dem Screen. Da er "nur" ein Messer hat ist sein Dauerfeuervermögen schwach, er hat dafür aber die stärkste Attacke in seinem Repertoire und gute Beweglichkeit.

Hat man sich nun für eine Spielfigur entschieden, geht der Weg los durch 6 Level, welche in einzelne Ebenen unterteilt sind, um wieder zurück in die Feenwelt zu gelangen. Pixie steht euch an den wichtigsten Stellen mit Rat und Tat zur Seite. Entscheidend ist es in jeder Ebene eines Levels alle Schlüssel aufzusammeln um in die nächste tiefer gelegene Ebene zu gelangen. Die Schlüssel und den Ausgang habt ihr immer in eurem Radar. Hat man es geschafft sich in einem Level ganz nach unten durchzuschlagen hat man es mit einem Endgegner zu tun.

Das Spielgeschehen zeigt sich aus einer 3/4 Vogelperspektive. Der Charakter und seine Umwelt sind sehr gross und scharf geraten, und somit gut zu erkennen. Natürlich wird man auf seinem Weg von vielen verschiedenen Gegnern daran gehindert erfolgreich in seine Heimat zurückzukommen. Hat man es am Anfang nur mit stupiden Totenköpfen zu tun die mit einem Schuss erledigt sind, so stößt man später noch auf Bombenlegende Gestalten und unkaputtbaren Riesenschlangen denen man nur aus dem Weg gehen kann. Entscheidend bei Jack Bros. ist der Faktor Zeit. Zu Anfang eines Levels hat man eine bestimmte Zeitvorgabe. Wird man von einem Gegner berührt so verliert man Zeit, wieviel ist abhängig von Gegner und Schwierigkeit. So kann man aber auch des öfteren einen Zeitbonus finden, welche man auch dringend benötigt, denn ist die Zeit erstmal vorbei hilft nur noch ein Continue und man darf wieder ganz am Anfang des Levels beginnen in dem man zuvor Kaputt ging. Als weitern Bonus kann man Items Sammeln wie z.B. Unbesiegbarkeit und doppelte Geschwindigkeit und natürlich auch Spezialattacken, da man anfangs nur, wie erwähnt, 3 Stück davon zur Verfügung hat. Man muss auch mit Fallen rechnen, so gibt es beispielsweise Feuerspeiende Totenköpfe, Nägel die aus dem Boden kommen und Wände die einem, wenn man nicht schnell genug ist, zusammenquetschen.

Die Musik ist sehr gut gelungen, zu jeder Zeit motiviert sie und ist passt sich immer dem jeweiligen Level an. Wirklich einer der besten VB Soundtracks überhaupt.

Als Kritik bleibt aufzuführen das die Spielzeit für erfahrene Spieler wohl kaum mehr als 2 Std. betragen dürfte, außerdem nervt es wirklich nach jedem Game Over einen Level ganz von Anfang an anzufangen. Besonders in den höheren Leveln ist das nicht grad sehr motivierend.

Fazit:
Ein witziges Spiel was Atlus uns da präsentiert. Leveldesign, Story und Sound sind alles in allem gut gelungen. Schade jedoch der kleine Spielumfang. Hat man das Game mal durchgezockt so motiviert es einen nicht unbedingt noch einmal großartig zu spielen. Nichtsdestotrotz aber einen Kauftipp wert.


Autor: DrAetzn

Wertung:
Grafik:
7/10
Sound:
8/10
Spielspaß:
7/10
3-D Effekt:
5/10
Kontrollen:
7/10
Langzeitmotivation:
7/10
Gesamt (kein Durchschnitt):
7 / 107 / 107 / 107 / 107 / 107 / 107 / 107 / 107 / 107 / 10


Zweite Meinung:

Hübsche Grafik, fesselnde Melodien und eine Menge Spielspaß machen Atlus' Gauntlet-inspiriertes Adventure zu einem Leckerbissen. Mehrere spielbare Charaktere, diverse Secrets und ein besonders in den späteren Levels fordernder Schwierigkeitsgrad locken auch ein zweites und drittes Mal ans Pad. Definitiv ein Spiel das man sich trotz des relativ hohen Preises nicht entgehen lassen sollte.
KR155E

8/10